Better Bitter- Smoothie

Mittwoch, 16. März 2016

Zur besten Fastenzeit des Jahres möchte ich auf eine Seite aufmerksam machen, die eine Sammlung von Smoothie-Rezepten liefert und momentan eine Aktion am Laufen hat, bei der man 7 Tage lang sein Frühstück / Mittag- oder Abendessen gegen einen Grünen Smoothie eintauschen und damit die wohltuende und entgiftende Wirkung von Grünen Smoothies kennen lerne soll.

Das ganze nennt sich Detox-Smoothie-Challenge der Seite "GrüneSmoothies.de" , ist völlig kostenlos und man kann sich ganz einfach per EMail anmelden um täglich 7 Tage lang Rezepte zur Entgiftung zu erhalten. 

Image and video hosting by TinyPic

Nun kommen wir aber malschnell zu den Zutaten, die ihr für diesen unglaublich leckeren Smoothie (ich übertreibe da nicht) braucht:

6-7 große Blätter Endivie (alternativ gehen auch zwei Chicoree Herzen oder eine halbe Radicchio)

1 Orange

1 Blutorange

Saft von einer halben Zitrone

1 Banane

1 Daumenkuppe Kurkuma mit Schale (alternativ geht auch eine Prise Kurkuma-Pulver)

In der gleichen Menge frischen Ingwer mit Schale (alternativ geht auch hier das Pulver)

2 Pfefferkörner

200 ml Wasser

Das alles zusammen ergibt etwa 0,7 l - 1 Liter Smoothie.


Die Zubereitung sollte jedem klar sein, die ungeschälten Zutaten gut waschen und ggf. zurechtschneiden. Je nachdem was euer Mixer aushält. Es wird empfohlen zuerst die Banane, dann die restlichen Früchte, dann den Ingwer und Kurkuma drauf zu schichten. Endivie kommt mit dem Wasser zum Schluss. Mixe in etwa eine Minute bis das ganze eine cremig-einheitliche Masse geworden ist.  

Zwei Kurkuma-Tipps zu Schluss:

1. Immer wenn Kurkuma im Smoothie verwendet wird, ist es ratsam ein paar Körner schwarzen Pfeifer mit reinzutun, zur verbesserten Aufnahme im Körper.

2. Kurkuma färbt gern Behälter und wenn man nicht aufpasst die ganze Küche gelb. Die Rückstände im Mixbehälter können einfach mit Wasser und Backpulver entfernt werden, wenn man es darin einweicht.

Dieser Smoothie ist eine Hommage an die Bitterstoffe mit seiner Basis des Endivie-Salates. Unsere Zunge wird seit Jahren die Geschmacksrichtung bitter nahezu vorenthalten. Lebensmittel werden übersüßt oder übersalzen. Dabei sind Bitterstoffe so wichtig für eine gesunde Verdauungstätigkeit. Sie stimulieren die Ausschüttung von Gallen- und Pankreassaft, regen die Basenbildung im Organismus an und helfen so natürlich bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Der Smoothie bedingt sich aber auch der extrem basenbildenden Zitrone. Während Ingwer mit seiner Schärfe den Stoffwechsel ordentlich in Schwung bringt, werden Kurkuma u.a. entgiftende Eigenschaften nachgesagt. Er unterstützt uns bei der Arbeit unseres wichtigsten Entgiftungsorgans, der Leber. Damit es nicht zu bitter wird, runden Orangen und Blutorangen das ganze ab und geben dem Smoothie eine angenehme fruchtige Geschmacksrichtung.

Morgen gibt es schon einen neuen Smoothie geben, den ich jedoch aus zeitlichen Gründen erst am Wochenende vorstellen werde. So wie die anderen, denn jeden Tag gibt es ein neues Rezept.

Wer mehr über grüne Smoothies erfahren möchte, oder einfach noch mehr Rezepte sucht, kann dies hier tun.

1 Kommentar:

  1. Großes Kompliment an dein Layout und deinen persönlichen Stil!

    Liebe Grüße
    A NICE AMY

    AntwortenLöschen

© Fräulein Medea Maira Gall.