Weihnachtskleid Sew-Along 2

Montag, 23. November 2015

Wie schnell doch wieder die Zeit vergeht. Ich hatte mir fest vorgenommen beim ersten Teil des Weihnachtskleid Sew-Along mit dabei zu sein, bei dem es um Ideenfindung & ggf. einem Rückblick auf die Weihnachtskleider der letzten Jahre geben sollte. Aber da das Fräulein sich immer noch schwer mit Terminen tut, gibt es im eigentlich schon zweiten Teil eine komprimierte Zusammenfassung, die aber auch gar nicht so komprimiert ist, da ich mich die letzten Weihnachtsfeste nie so wirklich herausgeputzt hatte oder einfach ein Kleid von der Stange trug, welches es noch nicht einmal vor die Kamera schaffte. Dieses Jahr soll es anders sein und ich habe mich für einen Stoff aus dem Fundus meiner Oma entschieden, welcher zwar nicht zu 100% meinem Geschmack trifft (eher um die 80%) , aber das ist mir jetzt auch egal. Ich war mir nämlich bei der Farbwahl meines Kleides zunächst sehr unsicher und hatte bemerkt, dass ich überwiegend Stoffe gebunkert habe, die eher was für den Frühling oder Sommer sind. Ich wollte jedoch passend zum Thema etwas festlicheres, was man aber auch zu anderen Gelegenheiten tragen kann. Da Schwarz immer passt, habe ich mich dennoch für diesen Stoff aus Wildseide mit großflächig aufgedruckten Blüten entschieden.

Image and video hosting by TinyPic

Das Schnittmuster habe ich aus dem Goldenen Schnitt von 1941 entnommen. Es soll das linke Kleid werden, jedoch ohne den oberen Spitzeneinsatz. Da ich nun das erste Mal einen Schnitt aus dem Goldenen Schnitt heraus nehme, bin ich sehr gespannt ob ich die Schnittanleitung völlig verstehen und vor allem auch richtig anwenden werde. Ich werde in jedem Fall mein Bestes geben und bis zum 6. Dezember, dem nächsten Treffpunkt, hoffentlich erste Ergebnisse vorzeigen können.

Image and video hosting by TinyPic Image and video hosting by TinyPic

Und wer mal schauen will, welche Ideen die anderen Teilnehmer vom Weihnachtskleid Sew-Along haben, kann hier vorbeischauen.

Wie gefällt euch der Schnitt ? Meint ihr der Stoff passt dazu?

Kommentare:

  1. Oh, ich habe es ja letztes Jahr mit dem Goldenen Schnitt versucht und bin gescheitert, aber das liegt sicherlich (auch) an meiner eh anpassungsbedürftigen Figur. Ich bin sehr gespannt wie es Dir gelingt und werde aufmerksam mitlesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Ist der Stoff ein Plastikstöffchen? Ich würde Dir eher zu einem natürlichen Gewebe raten, denn Plastik gibt so gar nicht nach und lässt sich auch nicht sehr gut verarbeiten. Aber das Muster ist sehr schön und vielleicht machst Du ja sonst einfach noch ein zweites Kleid ;)

      Löschen
    2. Oh ja, ich erinnere mich daran, dass es bei Dir mit dem Goldenen Schnitt leider nicht geklappt hatte, was mich auch umso mehr verunsichert. Aber Versuch macht ja klug und ich bin selber gespannt, ob es bei mir klappt. Ich bin jedenfalls auch gespannt wie dein Kleid am Ende aussehen wird ! :) Wir sind diesmal wohl die 40er Jahre Fraktion ;D
      Und zu dem Stoff: Ich weiß auch nicht wie ich in meinem Text auf Seide kam, muss das gleich mal korrigieren, wenn ich am Pc sitze. Ich hatte vermutlich einen ganz anderen Stoff noch im Hinterkopf, den ich zuerst nehmen wollte, der mir aber hinterher nicht festlich genug erschien ☺️ Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Viscose ist, was aber ja genauso wenig nachgibt. Beim nächsten Mal sind die Fotos dann auch etwas besser hoffe ich. Wenn alle Stricke reißen renn ich noch schnell in den Stoffladen um die Ecke und hole mir einen besseren Stoff ;)

      Löschen
  2. Mal wieder tolle Eindrücke :) Bin ganz verliebt in deine Sachen <3

    Liebst
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir schon mal ein Kleid nach dem goldenen Schnitt genäht. Bewährt hat sich bei mir: ein großes Lineal anstelle des Bandmaßes verwenden, den kompletten Schnitt auf Folie kopieren und anprobieren und außerdem mit einem Grundschnitt vergleichen. Beim Reverskragen habe ich allerdings gemogelt und den von einem fertigen Schnittmuster verwendet. Ich habe darüber am 2. 10. 2012 gwachrieben (falls der Link nicht funktioniert) http://krautundkleid.com/2012/10/02/lutterloh-oh-oh/
    Viel Erfolg und Glück mit Deinem Kleid , Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die Tipps und den Link! ich werde den Schnitt so wie du erstmal auf Folie kopieren und dann anprobieren. Gibt es auf deiner Seite irgendwo auch das fertige Kleid zu begutachten? Ich konnte leider nichts finden.

      Löschen
  4. Was für eine mega coole Idee!! Habe noch nie nach dem goldenen Schnitt genäht, eigentlich habe ich auch noch nie etwas selbstgenähnt, bis auch eine kleine Clutch :)
    Der Stoff ist aber toll, wäre sehr auf das Endergebnis gespannt!

    Liebst, Colli
    Ps. Heute verlose ich bei meinem Nikolausgewinnspiel eine wunderschöne Daniel Wellington!
    Schau doch mal vorbei :)

    AntwortenLöschen

© Fräulein Medea Maira Gall.