Mutti ist immer noch die Beste.

Donnerstag, 23. April 2015

Zwar ist es noch bis zum Muttertag noch ein klein wenig hin, doch möchte ich nicht den Fehler der letzten Jahre wiederholen und erst in letzter Minute nach einem geeigneten Geschenk für meine Mutter suchen, die ich in knapp 2 Wochen im Ausland besuchen werde.

Bilder waren schon immer etwas Schönes. Sie rufen Erinnerungen von Momenten wach, die sich im Laufe der Jahre in die letzte Ecke des Gedächtnisses verkrümmelt haben. 

Ich habe mich entschieden ein Fotobuch für meine Mutter zu erstellen und bin online fündig geworden. Das ganze Buch hat eine DinA 4 Größe und kann bereits ab knapp 11 Euro gekauft werden, 26 bis 68 Seite beinhalten und beliebig an Seitenzahlen erweitert werden. 

Ich finde auch, dass es eine schöne Idee ist, seine Hochzeitsfotos oder die schönsten Bilder vom Sommerurlaub auf einen Schlag in ein Buch zu packen und seinem Liebsten zu verschenken.


Image and video hosting by TinyPic


Der Muttertag wurde in Deutschland tatsächlich 1922/23 vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber ins Leben gerufen, auch wenn dieser seinen eigentlichen Ursprung in der amerikanischen Frauenbewegung hat.
Mit Plakaten „Ehret die Mutter“ in den Schaufenstern etabliert und – betont unpolitisch – als Tag der Blumenwünsche wurde der Muttertag damals gefeiert. Der erste deutsche Muttertag wurde am 13. Mai 1923 durch den Vorsitzenden des Verbandes, Rudolf Knauer, der Weg bereitet. Ab 1926 wurde die Propagierung des Muttertages an die Arbeitsgemeinschaft für Volksgesundung übertragen, um „Kirche und Schule zu gewinnen und die Regierung dahin zu bringen, den Muttertag am zweiten Sonntag im Mai als offiziellen Feiertag festzulegen.

Ich habe hier eine Sammlung alter Schwarz-Weiß Fotos, die ich gern behalten möchte, die aber auch meiner Mutti viel bedeuten. Da es bei diesen Bildern keine Negative gibt, ist solch ein Fotobuch eine schöne Variante, die Bilder zu vervielfältigen.


Image and video hosting by TinyPic

Was haltet ihr von der Idee? Wie handhabt ihr das so? Ist euch bzw euren Müttern der Muttertag wichtig?
Man sollte seine Mutter natürlich jeden Tag ehren, doch irgendwie würde ich mich unwohl fühlen ihr gerade an diesem Tag nichts zu schenken.





Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Fräulein Medea Maira Gall.