Rock´n´Roll Apple Pie: Apfel-Frischkäse-Torte mit Schokoboden

Mittwoch, 10. September 2014

Eine sehr gute Freundin hatte vor kurzem Geburtstag und ich nutze die Gelegenheit meine Backkünste wieder aufzufrischen. Ich habe ihr einen Apfelkuchen gezaubert, aber nicht irgendeinen, nein nein, sondern eine Apfel-Frischkäse-Torte mit Schokoboden und besonders guten Whisky.

Nun erstmal die Zutaten, die wir brauchen: (etwa 12 Stück)

Für den Boden:
120g Schoko-Mürbeteigkekse (selbst gemachte oder gekaufte Schoko-Cookies)
4 EL flüssige Butter
Zimt

Für Füllung und Belag:

500g körniger Frischkäse
250g Doppelrahm-Frischkäse
1/3 Tasse Zucker (75g)
150g brauner Zucker
2 TL Zimt
2 EL Whisky
3 Eier
3/4 Tassen Sauerrahm (175g)
1/3 Tasse Sahne (75g)
3 säuerliche Äpfel
4 EL Zitronensaft
4 EL Butter

Image and video hosting by TinyPic
Image and video hosting by TinyPic
Und nun kommen wir direkt einmal zum Rezept:
1. Kekse  fein zerbröseln, mit Butter und Zimt mischen. Masse als Boden in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (24 cm) drücken, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Ca. 30 Min. kalt stellen. Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Keksboden ca. 8 Minuten backen, herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

2. Ofentemperatur auf 140 Grad (Umluft 120 Grad) reduzieren. Körnigen Frischkäse durch ein feines Sieb passieren. Mit dem Rahmfrischkäse cremig aufschlagen. Weißen Zucker, 100g braunen Zucker, Whisky und 1 TL Zimt unterrühren. Eier, Sauerrahm, Sahne unterquirlen. Die Frischkäsecreme auf den Schokoboden verteilen und ca. 70 Min. backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

3. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft mischen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und 50g braunen Zucker mit 1 TL Zimt darin karamellisieren. Apfelspalten dazugeben und kurz garen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, aus der Form lösen und die Äpfel in Form einer Rosenblüte auf dem Käsekuchen anrichten.
Beim Whisky nahm ich nicht bloß irgendeinen Whisky, ich benutzte einen 18 Jahre alten, den ich aus dem Shop Vidamo geordert hatte. Hier gehts entlang, wenn ihr wissen wollt, um welchen edlen Topfen es sich hierbei handelt, der nebenbei erwähnt mein Lieblingswhisky ist.

Wer nichts mit hochprozentigem Alkohol anzufangen weiß und eher ein Freund des süßen Geschmacks ist, dem kann ich die Schokoladenauswahl, beispielsweise von Blanxart, ein Schokoladenhersteller aus Spanien der Extraklasse, die ihr hier findet könnt, nur ans Herz legen. Allein die edle Verpackung lässt bereits den hochwertigen Inhalt erahnen. Eine Tafel gab es passend zur Torte dazu.

Fast so schön wie die letzten Rosen im Herbstgarten dieses hübsche Törtchen.


Kommentare:

  1. Das sieht wahnsinnig lecker aus! Muss ich unbedingt einmal ausprobieren.

    Liebe Grüsse Valena undnochvielesmehr

    AntwortenLöschen
  2. Boooah, sieht das gut aus! So schön und lecker *-* sowas will ich auch!
    Wird bals ausprobiert! :D
    Liebe Grüße,
    Äna

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit dem doppelten Boden ist toll!

    AntwortenLöschen

© Fräulein Medea Maira Gall.