Schwarzwälder Kirsch Torte nach Medea´s Art!

Dienstag, 21. Mai 2013

Heute mal ein altbekanntes Rezept mit einer neuen Idee zur Variation: Die Schwarzwälder Kirsch Torte mit Fondant Mantel.
Fondant ist ja ein super Mittelchen um Torten und Kuchen aufzupeppen. Mit etwas Lebensmittelfarbe und Ausstechformen kann man mit etwas Ruhe und Geduld kleine Kunstwerke zaubern.


Das Rezept für die Kirschtorte ist sicherlich gut bekannt, aber zur Vervollständigung hier mein Rezept nach dem ich gebacken habe:
Zutaten:
Für den Biskuitboden:
140g Kuvertüre, Zartbitter
75 g Butter
6 Eier
 180 g Zucker
 100g Mehl
50g Speisestärke
2 TL Backpulver

Für den Belag:
500 ml Kirschsaft
800g Sauerkirschen im Glas
4 El Speisestärke
2 El Zucker
100ml Kirschwasser
800 ml Sahne
3 Päckchen Vanille Zucker





 Kuvertüre mit Butter im warmen Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen. Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Eigelbe mit Zucker schaumig rühren. Kuvertüre unterrühren. Mehl mit Stärke und Backpulver über den Eischnee sieben und locker unterziehen. Biskuit in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 40-45 Min. backen. Biskuit auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Nach dem Erkalten zweimal waagerecht durchteilen, dazu am Rand waagerecht mit einem Messer ein wenig einschneiden, ein Stück Küchengarn um den Boden legen und über Kreuz herausziehen. Sauerkirschen durch ein Sieb gießen und vom Saft trennen, Speisestärke mit Zucker vermischen und mit etwas Saft glatt rühren. Den restlichen Saft zum Kochen bringen, die Speisestärke hineingeben und aufkochen lassen, die Kirschen hineingeben und etwas abkühlen lassen, mit der Hälfte des Kirschwasser versetzen. Zwei Böden mit Kirschwasser tränken und jeweils die Hälfte der Kirschmasse darauf verteilen, auskühlen und gelieren lassen.
 Soviel zum "Innern" der Torte.
Für die Cupcakes die ihr auf der Torte seht (ich hoffe man hat sie einigermaßen erkennen können :D) habe ich ganz normale Stechformen genommen und die fertige Fondant Masse ausgestochen, wie sonst auch bei einem Kuchen.
Das Rezept fürs Marshmallow Fondat ist eigentlich ganz einfach.
Zutaten hierfür:
 1 Kg Puderzucker
450g weiße Marshmallows
und 3 EL Wasser
Als erstes die Marshmallows und das Wasser in eine große Schüssel geben und diese ca. 3-4 x für je 30 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen. Ab und zu prüfen, denn manche Marshmallows behalten ihre Form, aber wenn man sie berührt, merkt man, dass sie weich geworden sind.

Dann 500 g Puderzucker untermischen. Danach die restlichen 500 g unterkneten, bis das Ganze ein fester Teig ist. Diesen dann zur Aufbewahrung luftdicht in Folie wickeln.

Zur weiteren Verarbeitung die benötigte Menge entnehmen und den Rest wieder einpacken. Kann mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden. Sollte der Teig in der Folie etwas fest geworden sein, einfach für wenige Sekunden in die Mikrowelle ins Auftauprogramm geben.

Falls jemand keine Mikrowelle hat, kann man die Marschmallows auch über dem Wasserbad schmelzen.

Und schon hat man den Mantel für die Torte.
Damit es so schön violett wird, einfach Lebensmittelfarbe beim Schmelzen hinzugeben. Et Voilá!


Wer geübt ist, kann selbst die Blüten aus diesem Marshmallow-Fondant Rezept herstellen. 
Ich bin auf Nummer sicher gegangen und habe mir die Blümchen fertig gekauft ;)

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

© Fräulein Medea Maira Gall.