Wenn Billie Holiday und Jazz zusammentreffen..

Montag, 22. April 2013

Ein Phänomen unserer heutigen Zeit ist ja, dass es kaum noch Frauen gibt, die Wert darauf legen, das Haus mit zurechtgemachtem Haar oder einem zum Outfit passenden Hut zu verlassen. Das mag einerseits an der Hektik, die unseren Alltag beherrscht, zusammenhängen, aber auch der momentanen Mode, die die Masse beeinflusst. Wer einen Fascinator trägt wird direkt als "Herausgeputzt" oder "Extravagant" angesehen, was ich etwas schade finde. Ich bin für mehr Weiblichkeit, auch auf den Köpfen der Frauen!
Und was ist weiblicher als eine Blüte im Haar? Angelehnt an Billie Holiday ist der DaWanda Shop Billies goes jazzafine zu seinem Namen gekommen. Jazz dient hierfür als Inspirationsquelle und Namensgebung einiger Schmuckstücke.
Mir wurden 2 wunderhübsche Stück zur Verfügung gestellt: Ein Fascinator mit leicht grün-irisierenden Federn, geschmückt mit einer Mohn Blüte und einem kleinen gepunkteten Schleier,  sowie ein weiteres Headpiece mit filigraner Pailleten- und Perlen Applikation und schwarzen flauschigen Federn.
Leider sieht man auf den Tragephotos nicht alle Details des Fascinators (schwarz auf schwarz ist immer problematisch auf Photos), aber dafür auf den Bildern auf den Toile de Joux- Hintergrund.
Beide Schmuckstücke lassen sich mit einer durchsichtigen Klammer ins Haar setzen. Und es hält wirklich!

Egal ob man sich  traut im Alltag mal ein wenig schicker aufzutreten oder ein passendes Headpiece für die kommende Hochzeit sucht. Bei Billie´s werdet ich sicherlich fündig. Und manchmal passt es ja ganz gut zu einem, wie eine Diva aufzutreten.

Kommentare:

  1. Schöner Beitrag,
    sieht toll aus :)

    Lieben Gruss,
    Kim.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank ❤
    Liebe Grüße,
    Andrea :)

    AntwortenLöschen

© Fräulein Medea Maira Gall.