FJKA ~ Finale der Herzen

Sonntag, 14. Mai 2017

Beim Finale der Herzen haben alle die Chance, die es nicht rechtzeitig zum Finale des Frühlingsjäckchen Knit Alongs geschafft haben, ihre Werke mit den anderen zu teilen. Ich hatte die Zeit genutzt und mir noch einen kleinen Bolero zu stricken. Als Muster habe ich mich an dem sogenannten Herringbone Muster versucht. Leider hatte ich keine Zeit es an mir zu fotografieren, deshalb musste meine Puppe herhalten. Tragebilder werden so schnell wie möglich folgen!

IMG_5414.jpg IMG_5420.jpg IMG_5429.jpg IMG_5439.jpg

Free Snood with Bow Pattern ~ Tragt mehr Haarnetze!

Samstag, 13. Mai 2017

Ich freue mich ja immer, wenn ich in den Weiten des Internets ein kostenloses Schnittmuster oder  Strick-/ oder Häkelanleitungen finde. Deshalb möchte ich euch heute eine kostenlose Anleitung für einen "Snood" von 1942 mit entzückender Schleife zur Verfügung stellen.

PicMonkeyImage.jpg

Und hier ist es auch schon: PicMonkeyCollage.jpg
Man findet diese auch auf Ravelry. Dort könnt ihr auch nachlesen, welche Häkelnadel ihr benutzen solltet und weiterer nützlicher Empfehlungen. Man kann natürlich auch filigranere Snoods mit dünnerer Wolle häkeln und dann die Größe anpassen. Es ist in jedem Fall ein guter Einstieg für Anfänger und macht vielleicht Lust auf größere Projekte.Viel Freude beim Nachhäkeln!


IMG_5407.jpg

Frühlingsjäckchen Knit Along ~ Das Finale

Sonntag, 16. April 2017

PicMonkeyImage.jpg

Glücklicherweise bin ich bis zum Finale des FJKA´s fertig geworden. Zwar habe ich mich an den vorherigen Treffen aus verschiedenen Gründen nicht beteiligt, denn teilweise ließ es mir die Zeit nicht zu und ich hatte nicht nur die Termine aus den Augen verloren, sondern auch das FJKA viel zu spät entdeckt. Aber dennoch: Mein Frühlingsjäckchen ist fertig und ich möchte es gern vorstellen. Ich mag es und eine frühlingshaftere Farbe hätte ich mir nicht aussuchen können, obwohl ich bei Gelb zunächst meine Bedenken hatte.

IMG_5372.jpg IMG_5367873aa.jpg

Das Muster habe ich aus dem oben genannten Buch der japanischen Strickerin Hitomi Shida. Auch wenn das Buch, soweit ich weiß, bisher nur auf japanisch erschienen ist, kann ich es wirklich empfehlen. Man findet dort Muster, die ich bisher kein zweites Mal in Büchern fand und es ist eine große Inspirationsquelle. Ich werde mein Jäckchen bestimmt noch in einer weiteren Farbvariante und vielleicht auch mit längeren Ärmeln stricken. Aber für den Frühling mag ich die Variante mit den kurzen Puffärmeln.

Von der erhofften Frühlingssonne war gestern leider nichts zu sehen. Es hatte in Strömen geregnet, deshalb mussten wir das Tragebild doch nach drinnen verlegen.

IMG_5387.jpg
IMG_5341.jpg

30% Sale auf MedeasVintage !

Mittwoch, 12. April 2017

IMG_5110.jpg

Es ist verdammt schwierig originale Schaufensterpuppen aus den 30er Jahren zu bekommen. Die Preise die Online verlangt werden sind mehr als nur Liebhaberpreise. So kann eine Puppe auch gut mal um die 1000 Euro kosten. Aber man kann auch Glück haben. Trotz fehlendem Auto kam diese Schönheit zu mir heil mit Bus und Bahn nach Hause. Es war Liebe auf den ersten Blick. Sie bröckelt und hat eine charmante "Platzwunde" auf der Stirn, aber sie ist wundervoll und hat sogar halbwegs meine Maße, auch wenn sie 1,80 ist. Wie soll ich sie bloß nennen? Jetzt weiß ich wie sich werdende Mütter fühlen.

Und weil ich so glücklich über meine neue Freundin bin, gibt es neben neuen Shop Bildern mit ihr auch noch zusätzlich 30 % Rabatt auf alle Artikel in meinem Etsy Shop!


IMG_5176.jpg

Besame Cosmetics Black Cake Mascara

Donnerstag, 6. April 2017

Bis in die 60er Jahre des letzten Jahrhunderts war es populär seinen Mascara in fester Form zu kaufen. Heutzutage kann man sich das gar nicht mehr vorstellen, da sich die Wimperntusche in dieser Zeit, wo alles schnell gehen muss, in flüssiger Form durchgesetzt hat.

"Until the 1960s, the most popular form of mascara in the twentieth century was the cake or block type. In the nineteenth century it had been known as ‘water cosmetique’ or ‘mascaro’ and it was only after 1900 that its name began to change to the mascara we are familiar with today"



via Cosmetics and Skin: Cake Mascara


IMG_5054.jpg

Besame Cosmetics hat sich diese historische Art von Mascara wieder zu eigen gemacht. Man kann den Cake Mascara nicht nur als Wimperntusche, sondern auch als Eyeliner und für das Betonen der Augenbrauen benutzten. Wer brauen Augenbrauen hat, kann sich die Cake Mascara auch in demselben Farbton käuflich erwerben. Wer bei Wimpern und Eyeliner bleiben möchte, der bekommt ein Wimpernbürstchen mitgeliefert, was aber meiner Meinung nach nicht lange zufrieden stellend ist. Die Bürste ist recht klein, aber man kann mit ihr seine Wimpern tuschen. Für die längerfristigen Gebrauch empfehle ich eine längere Bürste zu kaufen. Auch für die Benutzung als Eyeliner braucht man einen Applikator. Wenn man diesen hat, macht man diesen etwas mit Wasser feucht und schon kann man loslegen. Man findet schnell das genaue Maß heraus, welches man an Wasser braucht, je mehr Wasser, desto heller wird der Ton.  

IMG_5060.jpg IMG_5061.jpg IMG_5075.jpg IMG_5088.jpg IMG_5092.jpg

Besame Cosmetics haben mittlerweile ihr Sortiment sehr ausgeweitet. Neben Lippenstiften, haben wir Gesichtspuder, Rouge und sogar Parfum, welches jedoch überwiegend auf dem amerikanischen Markt vertrieben wird. In Deutschland kommt man eher durch Restposten an die Marke heran, die ihre Verpackung an originaler Kosmetik jener Zeit anlehnt.
Aber nicht nur die Verpackung ist hier wichtig. Besame Cosmetics sind Tierversuchsfrei und ohne Parabene. Von meiner Seite aus absolut empfehlenswert.

IMG_5097.jpg IMG_5106.jpg
© Fräulein Medea Maira Gall.